Download Das Land der traurigen Orangen. by Ghassan Kanafani PDF

By Ghassan Kanafani

Show description

Read or Download Das Land der traurigen Orangen. PDF

Best foreign language fiction books

Bartimäus. Das Auge des Golem

Bartimäus ist wieder da! „Klar habe ich damit gerechnet, dass mich eines Tages wieder irgendein Schwachkopf mit spitzem Hut beschwört, aber doch nicht derselbe wie beim letzten Mal! “Zwei Jahre und acht Monate ist es her, seit sich die Wege von Bartimäus und Nathanel zuletzt gekreuzt haben. Der ehrgeizige Nathanel hat inzwischen Karriere im Zaubereiministerium gemacht und soll Informationen über den »Widerstand« beschaffen: Eine Gruppe nichtmagischer Gewöhnlicher stiehlt immer wieder magische Gegenstände und setzt sie für Anschläge gegen die Zauberer ein.

Velvet Haven - Paradies der Dunkelheit (Roman)

Der heißeste membership zwischen Diesseits und JenseitsDer angesagte Nachtclub Velvet Haven, die einzige Verbindung zwischen der Welt der Menschen und Annwyn, der Heimat der Gestaltwandler, Geister und Feen, lässt keine Wünsche offen. Als Bran, der unangefochtene König Velvet Havens, die Hilfe der Sterblichen Mairi in Anspruch nehmen muss, um seinen Bruder zu retten, ist er zunächst alles andere als begeistert.

Benjamin-Handbuch: Leben — Werk — Wirkung

Facettenreicher Intellektueller der Weimarer Republik und des Exils. Walter Benjamins Werk lebt: Die Radikalität seines Denkens und die Vielfalt seiner Impulse wirken bis heute in zahlreichen Bereichen fortress. Das interdisziplinär angelegte Handbuch informiert über die Biografie und zeichnet die einflussreiche Wirkungsgeschichte nach.

Extra info for Das Land der traurigen Orangen.

Example text

Ich selbst war auch dort beschäftigt. Dann ereignete sich ein kleiner Zwischenfall, dessen Einzelheiten ich zum großen Teil vergessen habe. Ein Jude warf eine Granate auf einen arabischen Wärter am Fabriktor und tötete ihn. Wir waren sehr traurig, als wir von seinem und seiner Kameraden Tod erfuhren. Wir verriegelten das große Fabriktor. Dann töteten wir die Zionisten, wie es gerade kam. An jenem Tag standen wir einander Aug in Aug gegenüber. Beide Seiten waren ohne Waffen, und keinem blieb etwas anderes übrig, als seinen Mann zu stehen.

Ich war mager und bleich und möglicherweise nicht in der Lage, mich wach zu halten, behauptete ihm gegenüber aber, ich sei dazu durchaus in der Lage. Den Witz, den er auf persisch machte, verstand ich nicht; er aber lachte lange darüber und wies dabei mit den Augen auf die schöne Perserin, die rot anlief. Mit ihrem alten Vater zusammen bestieg sie den Zug. Mein Freund behauptete, das Gesicht der Perserin gefalle ihm überhaupt nicht. Sie gleiche Doktor Mossadegh, der, als Frau, alles andere als attraktiv wäre.

Diesmal konnte ich genau sehen, was geschah. Ich sah mit eigenen Augen, wie der Soldat die alte Frau mit dem Fuß trat, wie sie auf den Rücken fiel und ihr Gesicht blutete. Dann sah ich, wie er ihr die Mündung seines Gewehrs an die Brust setzte und ein einziges Mal abdrückte. Gleich darauf wandte sich dieser selbe Soldat mir zu und forderte mich in aller Ruhe auf, mein Bein oben zu halten – ohne es zu merken, hatte ich es abgesetzt. Während ich es gehorsam wieder hochnahm, schlug er mich zweimal ins Gesicht.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 33 votes