Download Business Computing mit MS-Office 2003 und Internet: Eine by Dr. Anke Jaros-Sturhahn, Dr. Konrad Schachtner, Dr. Edward PDF

By Dr. Anke Jaros-Sturhahn, Dr. Konrad Schachtner, Dr. Edward Bernroider, Mag. Michael Burger, Mag. Robert Krimmer, Mag. Nikolai Neumayer (auth.)

Business Computing umfasst jene Bereiche der EDV, mit denen sehr viele EDV-Anwender im Geschäfts- und Ausbildungsumfeld in Berührung kommen. Das Buch führt in die Anwendungsprogramme notice 2003, EXCEL 2003, entry 2003 und POWERPOINT 2003 ein. Es zeichnet sich dabei durch die Konzentration auf das Wesentliche aus. Da die meisten Anwender erfahrungsgemäß nur einen kleinen Teil des gesamten Leistungsspektrums für ihre Arbeit benötigen, hebt das Buch diese Komponenten besonders heraus. Es zielt darauf ab, durch eine Verringerung der Komplexität die Orientierung zu erleichtern. An geeigneten Stellen vermittelt Ihnen das Buch darüber hinaus auch Hintergrundinformationen, die ein noch zielführenderes Arbeiten mit den Anwendungsprogrammen ermöglichen. So gibt es beispielsweise im Powerpoint-Teil Hinweise zur allgemeinen Gestaltung von Präsentationen. Im Teil über Datenbanken widmet es der Konzeption von Datenbanken ein ganzes Kapitel.

Show description

Read Online or Download Business Computing mit MS-Office 2003 und Internet: Eine Einführung an praktischen Beispielen PDF

Similar business books

Business Letters for Busy People: Time Saving, Ready-To-Use Letters for Any Occasion

This can be a convenient, quick-reference consultant that provides you what you want to write almost any form of company letter, together with pattern letters you could adapt and use instantly. A needs to for any enterprise workplace, domestic place of work or domestic, this newly up-to-date vintage has been a best-seller because it used to be brought in 1991.

The Three Rules: How Exceptional Companies Think

*This is retail, yet I can't declare it as such - I simply changed the metadata settings while I initially imported into Calibre*

In the 3 principles, Michael Raynor and Mumtaz Ahmed carry a transparent recipe for more advantageous functionality over the lengthy term.

Pilots understand the expression "takeoffs are non-compulsory; landings are needed. " It implies that regardless of how excessive, quickly, or some distance you fly, you'll come again down. For the main half, a similar will be stated of company functionality - yet a number of businesses may be able to bring greater functionality consistently.

Leading facts analysts Raynor and Ahmed performed a five-year research to type via mountains of knowledge and determine 18 businesses who've actually unparalleled lifetime performance.

They discovered that good fortune derives from how executives make offerings round 3 key components: rate, place, and patience. the 3 principles will let leaders in businesses of any variety to make the demanding offerings that force long term success.

When the strain is on and the evidence are ambiguous, you must be aware of what works traditionally for the main profitable businesses. Raynor and Ahmed bring a transparent recipe for more desirable functionality over the lengthy term.

Michael E. Raynor is a Director at Deloitte Consulting LLP, the place he explores the demanding situations of company process, innovation and development with consumers in a couple of diverse industries. he's the coauthor, with Clayton Christensen, of the bestselling publication The Innovator's resolution, and the writer of the seriously acclaimed the tactic Paradox and The Innovator's Manifesto.

Mumtaz Ahmed is an engineer and accountant who works within the method & Operations provider division of Deloitte Consulting LLP.

Mobile Business Strategies: Understanding the Technologies and Opportunities (Wireless Press)

Cellular enterprise ideas is a must-have for operators, monetary associations, net portals, content material companies and platforms integrators so as to grasp the long run demanding situations of instant improvement.

Extra resources for Business Computing mit MS-Office 2003 und Internet: Eine Einführung an praktischen Beispielen

Example text

34 35 36 37 38 Vgl. 2. Peer-to-Peer Konzepte lassen sich beispielsweise bereits auf der Basis von WINDOWS XP HOME (die Version für den „normalen“ Benutzer) realisieren. B. direkt auf dem Motherboard befestigt sein oder als Steckkarte über das Bussystem mit dem Motherboard verbunden sein. Die Übertragungsleistung der Transportmedien wird in Bit/s angegeben (Mbit = Megabit und Gbit = Gigabit). Die effektive Datentransferrate unterscheidet sich speziell bei Funknetzen stark von der theoretisch erreichbaren Rate.

Hinweis Achten Sie beim Formatieren darauf, dass Sie nicht versehentlich das Laufwerk C: formatieren, da sonst alle Programme und Daten auf der Festplatte gelöscht werden. 5 Individuelle Anpassungen In diesem Abschnitt werden grundlegende Möglichkeiten vorgestellt, das Betriebssystem WINDOWS XP individuell auf Ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen. B. B. der EXPLORER und WORD). Der Zugriff auf diese Objekte ist hier besonders einfach und schnell möglich. a) Anlegen einer Ikone auf der Arbeitsoberfläche x EXPLORER aufrufen.

X Markieren Sie das Laufwerk oder den Ordner, in das verschoben werden soll. x [Bearbeiten/Einfügen]. txt, die direkt auf Ihrem C:-Laufwerk liegt, in das Unterverzeichnis c:\edv\word\ oder auf Ihre Diskette im Laufwerk A:. Exkurs: Zwischenablage Der oben dargestellte Kopier- und Einfügevorgang erfolgt mit Hilfe der Zwischenablage. Sie ist ein flüchtiger Zwischenspeicher, in den man Daten hineinlegen (mit [Bearbeiten/Kopieren] oder [Bearbeiten/Ausschneiden]) und aus dem man Daten herausholen (nur [Bearbeiten/Einfügen]) kann.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 15 votes