Download Arbeiten mit Preß-Formmaschinen unter Normal-Bedingungen und by Waldemar Gesell PDF

By Waldemar Gesell

Gliederung.- 1. Die Verdichtungsverfahren auf Formmaschinen.- 2. Sandkennwerte und Güte der Formherstellung.- three. Zur Härtemessung an Formen.- four. Das Pressen mit höheren spezifischen Preßdrücken.- five. Schlußbetrachtung.

Show description

Read Online or Download Arbeiten mit Preß-Formmaschinen unter Normal-Bedingungen und bei hohen spezifischen Preßdrücken PDF

Best german_13 books

Allgemeine Grundlagen der Krankenpflege

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Das neubegründete Laboratorium für angewandte Chemie an der Universität Leipzig

Leopold is thrilled to post this vintage e-book as a part of our huge vintage Library assortment. a few of the books in our assortment were out of print for many years, and as a result haven't been available to most of the people. the purpose of our publishing software is to facilitate quick entry to this big reservoir of literature, and our view is this is an important literary paintings, which merits to be introduced again into print after many a long time.

Additional resources for Arbeiten mit Preß-Formmaschinen unter Normal-Bedingungen und bei hohen spezifischen Preßdrücken

Sample text

5 Rütteln und Nachpressen Während beim Pressen unter heute üblichen Bedingungen allgemein nur Formteile bis zu einer maximalen Höhe von 150 mm verdichtet werden, lassen sich durch Rütteln Formteile über diese Höhe hinaus erstellen. In keinem der bisher untersuchten Fälle war dabei der Einsatz ein8s Reduzierventils gerechtfertigt. Die Maschinen waren also für das Rütteln zweckentsprechend ausgebildet. Um die Rüttelzeit kurz zu halten und eine möglichst gute Verdichtung zu erreichen, ist sicher wohl eine große Schlaghöhe anzustreben.

Die obere Grenze für das Volumen eines Modells, das in ein Formteil einzuformen ist, kann mit etwa 1/3,6 des Formteilvolumens für das Unterteil und mit 1/5 des Oberteils angesetzt werden. B. ). Legt man diese Angabe zugrunde, so wird bei 2 kp/cm 2 spezifischer Pressung sich eine Verdichtung von 31 %einstellen in Verbindung mit Schätzungen gemäß Abbildung 32. 000 cm 3 • Danach ist die Volumenabnahme 4 600 ~m3. 2 cm erforderlich. Besonders zu be- achten ist dabei, daß für den anderen Grenzfall, für das Formteil ohne Modell, ein Füllrahmen von 5,8 cm nötig ist.

Diese Tatsache wurde durch einen speziellen Versuch bewiesen. Als Formsand wurde Natursand mit 6 % Feuchtigkeit benutzt. Es wurde mit einem spezifischen Preßdruck von 2,5 kp/cm 2 gearbeitet bei max. 20 sec Einwirkzeit. Die Formteilhöhe be- trug 100 mm bei 40 mm Füllrahmenhöhe. Die Pressung erfolgte vom Formrücken her, bei unbegrenztem Pressen. Die Härte wurde an der Modellseite und am Formrücken gemessen. In Abbildung 41 ist die mittlere Härte Sei te 56 beider Schichten als Funktion der Zeit aufgetragen.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 31 votes